Fracking
presse
Banner

Unsere Natur soll erhalten bleiben

„Natur und Landschaft sind so zu schützen, zu pflegen, zu entwickeln, dass die Vielfalt, Eigenart und Schönheit von Natur und Landschaft nachhaltig gesichert werden.“ [LEP NRW B. III. 2.21]
„Gebiete, die reich mit natürlichen Landschaftselementen ausgestattet sind und eine funktionsfähige Landschaftsstruktur aufweisen, sind vor nachhaltigen Einflüssen zu bewahren.“ [LEP NRW B. III. 2.24
„In Großlandschaften des Landes sollen wertvolle Kulturlandschaften mit nachhaltigen Nutzungen und hohem Anteil naturnaher Bereiche vorbildlich erhalten werden. Sie sind hinsichtlich ihrer charakteristischen Eigenart und der für den Naturraum typischen Biotope und Landschaftsstrukturen besonders zu pflegen und zu entwickeln.“ [LEP NRW B. III. 2.26]

Für die bereits genehmigten 45ha wurde das Mitte 2003 rechtskräftig gewordene Landschaftsschutzgebiet wieder rückgangig gemacht. Auch der Bereich der geplanten Erweiterung auf ca.120 ha ist Landschaftsschutzgebiet. Eine Erweiterung würde die Landschaft dauerhaft zerreien. Sie ware dann nicht mehr typisch westfälisch münsterländisch, sondern würde dem Teil der künstlich erschaffenen Kraterlandschaft am Niederrhein ähneln.

Sonnenblumenfeld Baumreihe Breels
Baumreihe Breels Rehe
Biotop Biotop mit alten Kopfweiden
[Bürgerinitiative Isselburg21] [Aktuelles] [Auskiesung] [Fakten] [Natur erhalten] [Auswirkungen] [Berichte] [Luftbilder] [Bürgerforum] [380KV] [Fracking] [Impressum] [Wir über uns] [Presseberichte] [IsselburgerSignal] [Unbenannt18]

 

Wordpress Besucherzähler
Grafik  Hand Stop-fracking-2