Klage gegen 380 kV Leitung

Im Stadtgebiet von Isselburg laufen die Bauarbeiten der 380 KV Leitung und die sichtbaren Auswirkungen sind erschreckend.
Ganze Waldstücke wurden abgeholzt und Baustraßen über Acker- und Weideflächen erstellt.

Auf der letzten Jahreshauptversammlung haben wir beschlossen eine Klage gegen die 380 KV Leitung zu unterstützen.
Der Anwalt der Kläger ging davon aus, dass die Verhandlung beim Bundesverwaltungsgericht in Leipzig erst im Dezember 2017 stattfinden würde.

Nun haben wir die Mitteilung bekommen, dass die Verhandlung bereits Anfang April in Leipzig stattfinden wird. Der Anwalt geht davon aus, dass die Wichtigkeit der Klage für einen früheren Termin gesorgt hat. Wir hoffen hier auf einen positiven Ausgang – am besten mit einer Aufhebung des kompletten Planfeststellungsbeschluss zur 380 KV Leitung. Damit würden alle Bauarbeiten eingestellt.

%d Bloggern gefällt das: